Wer bin ich?

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn.

(Rainer Maria Rilke)

ristig0026

Fotografie von: Iris Klöpper

Steffi, Stephanie Ristig-Bresser (45 Jahre alt)
Transformations-Aktivistin. Publizistin, Autorin & Moderatorin.
Formatentwicklerin & Dozentin.

  • Meine Vision:
    „Ich glaube von ganzem Herzen daran, dass wir diese Welt zu einem Platz machen können. Und ich will mit meinen Fähigkeiten und Talenten einen guten Beitrag dazu leisten, dass uns das auch gelingt.“
  • Erfahrene Wort- und Konzeptfrau:
    ca. 50 Websites, Blogs, Broschüren, konzipiert und getextet. ca.100 Interviews –auch mit namhaften Persönlichkeiten geführt, zuletzt u.a. Vandana Shiva (Trägerin des alternativen Nobelpreises)
  • Gefühlt und praktizierend:
    Freischaffende Kreateurin, Autorin, Rednerin und Moderatorin. Saloniére. Aktivistin. Wortspielerin und Weltveränderin. Mutter und Liebhaberin. Freundin. Jede Tag aufs Neue: Lustvolle, manchmal melancholische und stets gefühlvolle und empathische Entdeckerin der Wunder dieses Lebens. Der Menschenwunder, der Weltwunder. Liebt die Schönheit, die durch jeden und alles hindurchschimmert und strebt permanent danach, sie zum Ausdruck zu bringen. Hoffnungsfrohe Optimistin. Dankbar, dieses Leben leben zu dürfen.
  • Vernetzerin & Transformations-Aktivistin:
    Ich bin in der Transformationsszene gut vernetzt: Teil der deutschen Transition Bewegung (rund 80-120 lokale Transition-Initiativen) und Mitglied des bundesweiten Entscheidungsgremiums – Organisation von zwei bundesweiten Netzwerktreffen, Konzeption und Organisation.  Mitglied im Vorstand des Wiener Gründungsvereins der Gemeinwohl-Ökonomie. Im Redaktions-Kernteam der Wandeltaz. Im erweiterten Orgateam des „Solikon – Kongress Solidarische Ökonomie“ ca. 2.000 Teilnehmer*innen). Das macht mich stolz: Aus diesem „Wandel-Weg“ heraus werde ich mittlerweile als Repräsentantin zu immer mehr Vorträgen und als Podiums-Gesprächen eingeladen – zuletzt mit dem ehemaligen ecuadorianischen Präsidentschaftskandidaten Alberto Acosta.
  • Langjährige Bloggerin:
    2008-2010 – Blogprojekt – Kulissenblog – heute ruhend (Ich lade das Blogprojekt demnächst mal wieder hoch und mache einen „Friedhof“ daraus. Außerdem für den LeineHeldenJam – bisher ungefähr 100 Gesichter des Wandels vorstellt: leinehelden-jam.de
  • Moderatorin & Formatentwicklerin:
    Mir macht es riesige Freude, Veranstaltungen zu konzipieren und zu moderieren – und sie dadurch mit Esprit und Begeisterung zu erfüllen. Meine Ambition: Ich möchte Menschen schlauer machen. Und vor allem möchte ich Menschen begeistern und aktivieren. Dazu braucht es eingängige, partizipative Formate und emotionale Moderationen. Spätestens seit meinem Studium bin ich in dieser Hinsicht Aktivistin – hier nur ein paar Beispiele:

    • Während des Studiums habe ich im Projekt „Flower Power“ in der Fußgängerzone Blumen gegen Fremdenfeindlichkeit verteilt, als damals in der Mitte der 90er Asylantenwohnheime brannten und habe das „World Game“ an meine Uni geholt, ein basketballfeldgroßes Spiel, das das Weltfinanz-Geschehen simuliert und vor Augen führt. Ich war mehrere Jahre für Marketing, Public Relations und Events für eine Studenteninitiative tätig.
    • In meiner Zeit bei der Volkswagen AG habe die Marke Volkswagen Sound Foundation mit aufgebaut, die die Rock-Pop-Sponsoring-Aktivitäten der Marke Volkswagen bündelte, und später auf im Konzern-Umwelt- und Arbeitsschutz Kampagnen und Publikationen entwickelt.
    • Seit drei Jahren veranstalte und moderiere ich den LeineHeldenJam Hannover (vormals: Sustainability Jam Hannover), den ich gemeinsam mit Jens Hansen und Hans Grimmelmann initiiert habe. Der LeineHeldenJam ist ein Design Thinking-Workshop für mehr Nachhaltigkeit.
    • Ich habe die Regionalgruppe der Gemeinwohl-Ökonomie Hannover mit aufgebaut und dort gemeinsam mit der Stiftung Leben und Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen im Jahr 2015 eine vielbeachtete Veranstaltungsreihe samt einem dazugehörigen Reader entwickelt. Dazu kommt demnächst noch mehr :-) – einen Blick auf den Flyer gibt es aber schonmal hier: http://www.crossmedia-pdf.de/slu2015/ 
  • „Habe nun ach, …“ – Ausbildungs- und Berufswege
    Wer das Faktische wissen mag: Studiert habe ich einmal Angewandte Kulturwissenschaften an der Leuphana Universität Lüneburg und später noch PR-Management an der Universität Münster studiert. Und ich bin Bankkauffrau. Habe nach dem Studium bei der Volkswagen AG acht Jahre in den Bereichen Kultursponsoring und im Kommunikationsbereich für den Volkswagen-Konzern Umwelt- und Arbeitsschutz gearbeitet – und dabei viele wertvolle Erfahrungen gesammelt, wie man Marken aufbaut und professionelles Storytelling umsetzt. Seit 2007 bin ich freiberuflich als PR-Beraterin und Redakteurin tätig. Seit 2013 engagiere ich mich zunehmend im Bereich „Gemeinwohlorientiertes und nachhaltiges Wirtschaften“ und „Transformation unserer Gesellschaft“ – und bringe dort meine Expertise, die ich in Sachen in Kommunikation gesammelt habe, in diese Themenfelder ein.