Lass es leuchten: Ermächtige Dich!

11010972_974373995909135_1751841057018876748_n

Bei einem Osterspaziergang in Hannover – April 2015 – Foto made by Steffi

Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir unzulänglich sind,
Unsere tiefste Angst ist, dass wir unermesslich machtvoll sind.
Es ist unser Licht, das wir fürchten, nicht unsere Dunkelheit.
Wir fragen uns: „Wer bin ich eigentlich, dass ich leuchtend, begnadet, phantastisch sein darf?“

Wer bist du denn, es nicht zu sein? Du bist ein Kind Gottes.
Wenn du dich klein machst, dient das der Welt nicht.
Es hat nichts mit Erleuchtung zu tun, wenn du schrumpfst,
damit andere um dich herum, sich nicht verunsichert fühlen.

Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit Gottes zu verwirklichen, die in uns ist.
Sie ist nicht nur in einigen von uns, sie ist in jedem Menschen.
Und wenn wir unser eigenes Licht erstrahlen lassen,
geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis, dasselbe zu tun.
Wenn wir uns von unserer eigenen Angst befreit haben,
wird unsere Gegenwart ohne unser Zutun andere befreien.

(Marianne  Williamson aus: „A return to love“ bzw. „Rückkehr zur Liebe“; das Zitat wird auch häufig Nelson Mandela zugeschrieben)

 

Empowerment – auf deutsch: Selbstermächtigung – vor knapp drei Jahren hat mir dieses Wort noch fast Angst gemacht. In jedem Fall hatte ich sehr großen Respekt davor, dieses Wort zu verwenden. Damals diskutieren wir auf dem bundesweiten Netzwerktreffen über die Transition Charta, und dass wir Bürgerinnen und Bürger selbst ermächtigen und für den Wandel aktiv werden sollten.

Selbstermächtigung  – ich habe damals an das Ermächtigungsgesetz gedacht. An diesen Akt, der das Dritte Reich manifestierte. Und deshalb habe ich Angst gehabt, Respekt mindestens.

Mittlerweile glaube ich, dass Selbstermächtigung einer der wichtigsten Faktoren für den Wandel ist. Wenn nämlich viele Menschen sich selbst ermächtigen,

… sich auf Ihre wirklichen Träume besinnen und sie zu äußern
… sich auf das Potenzial besinnen, das noch in ihnen schlummert, anstatt in Zynismus und „Es geht nicht“-Modus zu verharren
… sich selbst ermächtigen, dieses Potenzial zu entfalten
… und andere Menschen ermuntern, es ihnen gleich zu tun.

dann wäre diese Welt ein besserer Platz.

Ein einfacher Perspektivwechsel, ein Fokus auf unser Vermögen und wir würden ganz anders mit uns umgehen.

Ich erinnere mich jetzt gerade selbst daran, wie ich gerade gestern mit mir gehadert habe, und mich nicht getraut habe, eine eigene Facebookseite einzurichten  für mich als Künstlerin, Autorin und Transformations-Aktivistin.  Ein wenig kann ich darüber schmunzeln, nachdem ich eine Nacht drüber geschlafen habe. Ja, ich bin eine Künstlerin – und ich wünsche mir, dass so viel mehr Menschen, den Künstler, die Künstlerin in sich entdecken – endlich Frieden mit sich schließen, sich von begrenzenden Ketten lösen und sich getrauen, ihre Großartigkeit voll und ganz in diese Welt zu geben, sich voll und ganz zu schenken.

Ich verspreche Euch, ich werde mein Bestes geben, weiter an meine Großartigkeit zu glauben und sie immer mehr zeigen – und zwar nicht im narzistischen Sinne, sondern in einem Sinn, der der Welt dient. Und in einem Sinn, der Dich und Dich und viele weitere Menschen ermuntert, ebenfalls Ihre großartigste Version zu leben und zu sein. In einem Sinn, der uns allen ganz viel Raum schenkt.

Ich wünsche Euch einen sonnigen Maientag!

Herzlich, Steffi.

One thought on “Lass es leuchten: Ermächtige Dich!

  1. Pingback: Das Weltwunder „Weltrettung“ möglich machen – und welche Leitsterne plus einer entscheidenden Weichenstellung uns dabei helfen | Stephanie Ristig

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *